Arezzo - Grand Prix-Sieg für Jörne #Sprehe & Stakkato Gold-Sohn Stakki´s Jumper in Italien

So kann der Auftakt in die Freiluftsaison starten: Die Fürtherin Jörne Sprehe setzte sich beim Drei-Sterne-CSI im italienischen San Giovanni di Marignano als Siegerin im Großen Preis durch und schaffte mit Top-Pferd Stakki´s Jumper, ein selbstausgebildeter Nachkomme des Spitzenvererbers Stakkato Gold, einen weiteren Achtungserfolg auf internationalem Terrain.

Dass das erste Turnier im Freien gleich so überragend laufen sollte, brachte bei allen Beteiligten große Freude: In bewährt souveräner Manier und mit viel Leichtigkeit beeindruckten Jörne Sprehe und ihr Stakki´s Jumper im CSI3*-Grand Prix von San Giovanni di Marignano, lieferten astreine Vorstellungen ab und ließen das gut besetzte und namhafte Starterfeld mit zwei Olympiasiegern in der Winning Round hinter sich. Den Grundstein konnte das Duo, das im Vorjahr unter anderem auch in Pforzheim und Wiener Neustadt siegreich war, bereits im freitägigen Weltranglistenspringen legen, wo sie mit einem hervorragenden dritten Rang auftrumpften. Die Erfolgsbilanz der letzten Monate kann sich wahrlich sehen lassen, denn ihr triumphaler Auftritt am vergangenen Wochenende besiegelte den sechsten Grand Prix-Sieg innerhalb eines Jahres.

Die 33-jährige Berufsreiterin, die in Fürth ihren eigenen Betrieb, den Horsepark by Sprehe, leitet, wird auch am kommenden Wochenende in Italien an den Start gehen und hat danach Lanaken im Visier.


2016-03-22
(pferdenews.eu)