Verden - Mini-Shettys, die Küsschen geben, Haflinger, die vor dem Sulky echte Traber-Qualitäten zeigen und Connemara-Ponys, die irisches Flair nach Verden brachten: Zum Auftakt des Zuchtjahres bot die Hengstschau 2016 des Verbandes der Pony- und Kleinpferdezüchter Hannover in der Niedersachsenhalle einen abwechslungsreichen Sport- und Shownachmittag. Zahlreiche Ponyfans verfolgten die Deckstellen-Präsentationen und Schaubilder mit Begeisterung.

Im Vorfeld der Hengstvorstellung traten insgesamt zehn bereits in anderen Zuchtgebieten eingetragene Hengste zur Anerkennung im Verbandsgebiet Hannover vor die Körkommissare. Der Welsh-B Hengst Nilantshoeve’s Zippo v. Cadlanvalley Goldstar (Besitzer: Norbert Büscherhoff, Neuendeich) wurde direkt als Prämienhengst ausgezeichnet genauso wie der Pinto Soelring’s Cadeau Noir v. Chess M und das Kleine Deutsche Reitpferd Soelring’s Triple X, v. Timolino xx (Besitzerin: Daniela Böttcher, Bad Sachsa). Diesen Titel erhielten auch die beiden Deutschen Reitponyhengste Dance Star AT v. Dressmann (Besitzer: Adolf Theo Schurf, Bedburg) und Harry Potter v. Halifax (Besitzerin: Susann Heise, Achim-Bollen). Zwei weitere Deutsche Reitponys bekamen die Prämienhengstanwärterschaft.

„Auch in diesem Jahr konnten wir mit unserem vielseitigen Programm ein großes zuchtinteressiertes Publikum ansprechen, darunter besonders viele Familien mit Kindern. Die Ponyhengste unterstrichen sowohl ihre Qualitäten für den Sport, aber durch ihren hervorragenden Charakter auch als vielseitige Familienponys, mit denen man eine Menge Spaß haben kann “, so der Vorsitzende des Verbandes der Pony- und Kleinpferdezüchter Hannover, Joachim Völksen. Organisiert wurde der dreistündige Show-Nachmittag von der Geschäftsstelle des Verbandes, dem Vorstand und einem Team aus engagierten Verbandsmitgliedern und Helfern, das reibungslose Abläufe im Zeitplan garantierte.

Deutsche Reitponys, Haflinger, Shetland Ponys, Mini-Shetland Ponys, Deutsche Classic Ponys, Welsh Ponys, ein Dartmoor Pony, Connemaras, ein Hannoveraner und ein Kleines Deutsches Reitpferd stellten am Sonntagnachmittag die große Vielfalt der vom Verband betreuten Rassen heraus. Knapp 50 Hengste gaben auf diesem Weg ihre Visitenkarte für die kommende Decksaison ab.

Die Quadrille der Haflingerfreunde Cuxhaven entführte das Publikum diesmal nicht nach Afrika, dafür aber ins Nachbarland Holland. Unschwer zu erkennen an den bis ins Detail liebevoll geschneiderten Trachten. Zünftig bayerisch ging es bei der gemixten Reit- und Fahrquadrille der IG Haflinger zu, die mit einer ausgefeilten Choreographie überzeugte. Zauberhafte Schaubilder mit fantasievollen Kostümen hatten sich die jüngsten Showstars mit den kleinsten Ponys für ihren Auftritt in Verden ausgedacht. Obwohl der Frühling in den Startlöchern steht, holte die Eiskönigin in Begleitung von Schneemann & Co sowie Mini-Shettys in schicken Farb-Varianten noch einmal den Winter in die Niedersachsenhalle. Wie in den Zeichentrickfilmen spielten Tom und Jerry mit ihren vierbeinigen Begleitern ein lustiges Katz- und Mausspiel. Szenen-Applaus gab es für Tricks der Thänhuser Zwerge. Kinder- und Jugendliche zeigten mit vier Mini-Shetlands Steigen, Kompliment, Spanischen Schritt, Hinlegen, Rolle und wie ein Pony zarte Küsschen verteilt. Einen speziellen Agility-Parcours für Ponys hatten Nina Steigerwald und ihr Team aufgebaut, unter anderem mit einer Wippe, auf der zwei Ponys gleichzeitig balancierten. Ein noch ganz junges Paar bekam wohl den größten Applaus des Nachmittags. Die neunjährige Madita zeigte mit dem erst vierjährigen Welsh-B Hengst Maddox eine perfekte von Harmonie und Freude geprägte Reitdemonstration. Das war beste Werbung für ein außergewöhnliches Kinderpony, das sowohl sportlich als auch charakterlich die Note eins verdient. Flotte Sulky-Schaubilder mit Haflingern und Deutschen Classic Ponys brachten Action in die Halle.

Bekannte Deckstationen zeigten sowohl ihre jungen Hengste als auch die sportlich weit geförderten Beschäler im Dressur- und Springsattel von ihrer besten Seite. Zu Gast waren die Bundeschampions Movie Star, Dance Star AT und D-Day AT. Unter dem Sattel sahen die Züchter die hannoverschen Körungssieger Dark Dornik (2014) und Dreiklang AT (2015). Vielseitig, cool, sportlich und leistungsbereit präsentierten sich die Deckhengste für die kommende Zuchtsaison. Nun liegt es an den Stutenbesitzern, auf welche Ponyhengste die Wahl für den erfolgreichen Fohlenjahrgang 2017 fällt.


2016-03-14
(Verband der Pony- und Kleinpferdezüchter Hannover e.V.)